top of page
  • AutorenbildNadine

Dörrfleisch herstellen

Aktualisiert: 6. Jan. 2022

Ob Hund oder Katze, getrocknetes Fleisch wird immer gerne gegessen!

Auf dem Markt gibt es ein Haufen an Varianten davon, diese sind aber leider oft mit Zusatzstoffen versehen um sie noch länger haltbarer zu machen, wie sie ohnehin schon sind.

Dabei ist es so einfach die Leckereien selber herzustellen! Ob Rind, Huhn, Pute oder Pansen, theoretisch kann man jedes Fleisch dörren, wichtig ist nur, dass es möglichst mager ist! Denn ohne Fett ist es länger haltbarer und nicht so anfällig für Schimmel. Um die luftgetrockneten Leckereien herzustellen benötigt man entweder einen Dörrautomaten oder einen Backofen! Da ich keinen Automaten besitze, erkläre ich euch wie man das Dörrfleisch im Backofen herstellt.

Zunächst spült ihr euer ausgesuchtes Fleischstück unter fließendem Wasser ab und trocknet es mit einem Stück Küchenpapier.

Das Fleisch in etwa gleichgroße flache Stücke schneiden, wer es, so wie ich, nicht gleichmäßig hinbekommt, nimmt einfach einen Fleischklopfer zur Hilfe.

Alles auf einem kalten Backblech verteilen und darauf achten, dass zwischen den Fleischstückchen noch genügend Platz ist.

Das Backblech in den Ofen stellen und die Fleischstücke bei 75 Grad Ober Unterhitze für ca 4-5 Stunden backen lassen, zwischendurch wenden.

Wichtig ist, dass ihr die Ofentür ein Stück offen lasst, dies kann man am besten mit einem Kochlöffel, den ihr dazwischen klemmt, lösen. Nach dem Dörren sollte das Fleisch noch ca. 30 min an der Luft trocknen. Ist das Dörrfleisch fertig und ausgekühlt, solltet ihr es am besten in einer Papiertüte lagern. Viel Spaß beim Nachmachen!


1.242 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page